Kategorie: GdP

GdP Sachsen-Anhalt kritisiert Beförderungskonzept —

Die Gewerkschaft der Polizei kritisiert heftig das jetzt vorliegende Beförderungskonzept der Landesregierung für das Jahr 2018. Dieses Konzept erfülle in keiner Weise den Anspruch der Landesregierung, den Beförderungsstau in der Landespolizei aufzulösen. Ursachen dafür seien unter anderem die Einbeziehung des Tarifpersonals in das Beförderungsbudget für die Landesbeamten. „Offensichtlich versucht die Landesregierung mit den wenigen Haushaltsmitteln […]

Personalratswahlen 2018 — GdP MV gewinnt die Personalratswahlen der Polizei —

Die Beschäftigten der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Personalräte gewählt und das Ergebnis ist beeindruckend. GdP – kompetent verlässlich für Alle! Die Gewerkschaft der Polizei stellt mit 7 der 11 Mitglieder im Hauptpersonalrat der Polizei nicht nur Arbeitnehmer und Beamte. Gleichzeitig sind die GdP-Vertreter auch Mitarbeiter der Schutz- oder Kriminalpolizei, Vertreter ihrer Präsidien, des KK, des […]

GdP Saarland: Frauengruppe bezieht Stellung zur anstehenden Polizeireform —

Wir, die GdP-Frauen, verfolgen mit Unverständnis die seit Tagen in den Medien stattfindende Berichterstattung rund um die aktuell geplante Erneuerung der Organisationsstruktur der saarländischen Polizei. Dabei hat insbesondere die mediale Darstellung im Bezug auf das Thema Elternzeit Betroffenheit bei unseren Kolleginnen und Kollegen ausgelöst. Konkret wird behauptet, dass aufgrund der Inanspruchnahme der flexiblen Elternzeit durch […]

Malchow: „Vertrauen zwischen Bürger und Polizei darf nicht erschüttert werden“ —

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert die Innenministerkonferenz (IMK) auf, ihr eigenes Ziel nach einem Musterpolizeigesetz, das deutschlandweit für einheitliche Standards sorgen soll, nicht aus dem Auge zu verlieren. „Die turbulente öffentliche Diskussion um das am Dienstag vom bayerischen Landtag beschlossene Polizeiaufgabengesetz hilft der Polizei bei der Bewältigung ihrer Aufgaben nicht. Polizeiarbeit ist nur […]

6 Punkte-Sozialpaket für die Bundespolizei —

„Etwas für die tun, die da sind!“, unter diesem Motto haben wir Bundesinnenminister Seehofer aufgefordert, als Zeichen der Wertschätzung und der Anerkennung der besonderen Belastungen unserer Kolleginnen und Kollegen ein soziales Programm für die Bundespolizei aufzulegen und dafür sechs Forderungen formuliert: 1. Aufstieg in den gehobenen Dienst durch Überführung Durch die zusätzlichen Planstellen und verstärkte […]

Haushalt 2019 — GdP Niedersachsen: Jetzt verstärkt in die Zukunft der Inneren Sicherheit investieren! —

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert alle politisch Verantwortlichen in Niedersachsen auf, für den Haushalt 2019 deutlich mehr Investitionen für die Polizei vorzusehen, um die Innere Sicherheit in Niedersachsen weiter zukunftsfähig zu gestalten. Dazu gehören sowohl vermehrt finanzielle Mittel für Personalkosten aber auch für Einsatz- und Sachmittel. Source: GdP

Gewerkschaft der Polizei (GdP) zu Polizeiaufgabengesetzen: — Malchow: Vertrauen zwischen Bürger und Polizei darf nicht erschüttert werden —

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert die Innenministerkonferenz (IMK) auf, ihr eigenes Ziel nach einem Musterpolizeigesetz, das deutschlandweit für einheitliche Standards sorgen soll, nicht aus dem Auge zu verlieren. „Die turbulente öffentliche Diskussion um das am Dienstag vom bayerischen Landtag beschlossene Polizeiaufgabengesetz hilft der Polizei bei der Bewältigung ihrer Aufgaben nicht. Polizeiarbeit ist nur auf […]

GdP Berlin mit verhaltener Freude – Absichtserklärungen füllen kein Portmonee — Ab 2019 1,1 Prozent mehr als der Durchschnitt – Senat beschließt Fahrplan für die Besoldungserhöhung

In einer Pressemeldung am Dienstagnachmittag informierte die Senatsverwaltung für Finanzen über den Fahrplan, mit welchem Rot-Rot-Grün das im Koalitionsvertrag verankerte Ziel erreichen möchte, Berlins Besoldung bis zum Jahr 2021 auf das durchschnittliche Niveau der Länder zu heben. Die Gewerkschaft der Polizei zeigt verhaltene Freude. Zwar erkennt man eine grundsätzliche Bereitschaft des Senats, die Situation zu […]