Monat: September 2017

GdP NRW: Schwarz-Gelb muss drohende Schwächung der Polizeibehörden verhindern —

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die schwarz-gelbe Landesregierung erneut aufgefordert, noch in diesem Jahr 400 zusätzliche Tarifbeschäftigte bei der Polizei einzustellen, damit die verstärkte Überwachung von Terrorverdächtigen nicht zu einer sinkenden Polizeipräsenz in den Städten und Kommunen führt. „In NRW leben 370 islamistische Gefährder. Deshalb ist es richtig, dass die Landesregierung beim Staats- und […]

GdP zur inneren Sicherheit: — Malchow fordert Treffen der Kanzlerin mit Länderchefs —

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, warnt angesichts offenbar schwieriger Koalitionsverhandlungen, die drängenden Fragen der Kriminalitätsbekämpfung in Deutschland aus den Augen zu verlieren. „Die Wählerbefragungen haben nachdrücklich ergeben, dass viele Bürger die innere Sicherheit umtreibt. Alleinige Ankündigungen über die personelle Aufstockung der Sicherheitsbehörden helfen da wenig, wenn deren Umsetzung vor allem in […]

Gesund alt werden: Betriebliche Gesundheitsförderung als Grundstein

„Professionelles Gesundheitsmanagement und eine gesunde und alternsgerechte Führungskultur sind die unabdingbaren Voraussetzungen für die Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Beschäftigten sowohl im aktiven Berufsleben als auch danach im Ruhestand“, sagte dbb Chef Dauderstädt am 25. September 2017 anlässlich der 4. Seniorenpolitischen Fachtagung der dbb bundesseniorenvertretung in Berlin. „Wenn wir in Verwaltungen und Betrieben bereits […]

Faire Leistungsbeurteilung sorgt für faire Einkommenschancen

„Frauen müssen die gleichen Aufstiegschancen erhalten wie Männer, egal ob sie in Vollzeit oder in Teilzeit arbeiten. Nur eine faire Leistungsbeurteilung sorgt für faire Einkommenschancen. Leider sieht die Beurteilungsrealität das derzeit nicht vor“, stellten beide am 22. September 2017 auf der Hauptversammlung der dbb bundesfrauenvertretung in Düsseldorf fest.   Zum einen gelte es, die Beurteilungskriterien […]

Flüchtlingskrise 2015: Gutachten greift zu kurz —

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht das aktuell in der Presse erneut diskutierte Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zu Rechtsunsicherheiten im Zusammenhang mit der Grenzöffnung im Herbst 2015 als zu kurz gegriffen. „Der zunehmende Zustrom von Asylbewerbern über die Balkanroute und Österreich nach Deutschland und die unkoordinierte Einreisekontrolle haben nicht erst mit der Entscheidung […]

Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts — GdP Berlin: Berliner Besoldung nicht amtsangemessen —

Meilenstein im Kampf für eine angemessene Besoldung der Berliner Beamtinnen und Beamten. Am heutigen Freitag entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, dass die Besoldung des Landes Berlin in den Besoldungsgruppen A 9 bis A12 zwischen 2008 und 2015 in verfassungswidriger Weise zu niedrig bemessen war. Dies gilt auch für die Richterbesoldungsgruppen R1 bis R3 in den […]

Bundestagswahl am Sonntag: Vom Stimmrecht Gebrauch machen! —

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, appelliert an die rund 180.000 GdP-Mitglieder, bei der Bundestagswahl am 24. September vom Stimmrecht Gebrauch zu machen. „Hierzulande werden am kommenden Sonntag die politischen Weichen für die kommenden vier Jahre gestellt, auch sicherheitspolitisch, und jeder Einzelne kann darin mitwirken“, erklärte Malchow am Donnerstag in Berlin. Mit […]

Sicherheitszulage für unsere Tarifbeschäftigten & Verwaltungsbeamten! —

Wir fordern: Einheitliche Zulagen für Beschäftigte der Bundessicherheitsbehörden! Während in mehreren Sicherheitsbehörden des Bundes, wie dem Bundeskriminalamt, dem Bundesnachrichtendienst, dem Bundesamt für Verfassungsschutz oder dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, bereits Zulagen gezahlt werden, die die erhöhte Gefährdung der Beschäftigten im Tarifbereich und Verwaltungsbereich entschädigen sollen, bleiben diese derzeit Tarifbeschäftigten und Verwaltungsbeamten der Bundespolizei […]

GdP NRW: Richtsatzgröße von 1,63 Meter ist die Lösung —

Nach einer am Donnerstag ergangenen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Münster (OVG) verstößt die unterschiedliche Mindestgröße bei der Polizei von 1,63 Meter für Frauen und von 1,68 Meter für Männer gegen das Prinzip des gleichen Zugangs zu öffentlichen Ämtern. Allerdings darf das Land einheitliche Mindestgrößen festlegen, wenn sie sachlich begründet sind. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) […]