GdP Baden-Württemberg lehnt Bewaffnung Freiwilliger Polizeibeschäftigter ab —

Wer „Hilfspolizisten“, die nach 14-tägiger Ausbildung eine Schusswaffe bekommen, in eine Polizeiuniform stecken möchte, um den Mangel an Personal zu verstecken, handelt nach Auffassung der GdP Baden-Württemberg verantwortungslos. Es sei verwunderlich, in der Presse zu lesen, dass eine Gewerkschaft sich dafür einsetzt, den Bürgerinnen und Bürgern im Land eine falsche Sicherheit vorzugaukeln und zudem die Sicherheit der Polizistinnen und Polizisten in diesen Zeiten gefährdet, so der GdP-Landesvorsitzende Hans-Jürgen Kirstein am Montag in Stuttgart.
Source: GdP

Hinterlasse eine Antwort