Sofortiges Handeln ist neben Nachhaltigkeit dringende Aufgabe! — GdP Sachsen: Ist „Wachpolizei“ als vorübergehende Notlösung eine Alternative? —

Wachpolizei? Da war doch mal was! Auf der Grundlage eines Gesetzes über die Sächsische Wachpolizei vom 12. März 2002 konnten Bürgerinnen und Bürger in einem Zwölf-Wochen-Lehrgang zu sogenannten Wachpolizisten ausgebildet werden, die befristet vorrangig im Objektschutz eingesetzt wurden. Die GdP Sachsen hat schon vor 13 Jahren gegen eine Art „Billigpolizei“ protestiert und stattdessen mehr Stellen für den Polizeivollzugsdienst gefordert. Nun sind wir in Sachsen keinen Schritt weiter (im Gegenteil) und es muss festgestellt werden, dass die schon damals aufgeworfenen und mehr als gerechtfertigten Bedenken der GdP Sachsen bis heute nicht gefruchtet haben. Sturheit und Sparwahn werden bestraft, doch die Bestraften sind unsere Kolleginnen und Kollegen, die ihre Knochen hinhalten und den Personalmangel und damit einhergehende Hilflosigkeit mit ihrer Gesundheit bezahlen.
Source: GdP

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>