GdP zu alarmierenden Wohnungseinbruchzahlen — Radek: Innere Sicherheit durch Einbrüche schwer belastet —

Die nach Medienangaben auf einen neuen Höchststand gestiegene Zahl von Wohnungseinbrüchen in Deutschland ist nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) die zwangsläufige Folge des jahrelangen Personalabbaus bei der Polizei. „Die seit Jahren drastisch zunehmende Einbruchkriminalität ist eine schwere Belastung für die innere Sicherheit und die Bürger dieses Landes“, sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek am Mittwoch in Berlin. Der GdP zufolge ist seit 2005 die Wohnungseinbruchkriminalität um rund 52 Prozent auf 167.000 Delikte gestiegen. Statistisch gesehen würde damit jährlich jeder Bürger einer Stadt von der Größe Mühlheims an der Ruhr einmal ausgeraubt.
Source: GdP

Hinterlasse eine Antwort