Nebenabreden, Giftlisten und Einsatz der Bundeswehr im Innern! — GdP Baden-Württemberg: Was muss die Polizei noch alles ertragen? —

„Der angekündigte Stellenabbau in den Nebenabreden lässt befürchten, dass der Personalmangel in der Polizei nicht behoben wird“, so der stellvertretende Landesvorsitzende, Hans-Jürgen Kirstein, heute in Stuttgart. Der angekündigte Stellenaufbau bei der Polizei wird somit in Frage gestellt. Mit den bisher bekannten Planungszahlen werden schon weniger eingestellt, wie im gleichen Zeitraum Polizeibeschäftigte in Pension und Rente gehen. Nach Bekanntwerden der „Giftliste“, ist dieser verdeckte Stellenabbau wohl schon durch die Nebenabreden berücksichtigt worden, meinte Kirstein und erinnert an das sogenannte „Talsohlen-Programm“, bei dem schon einmal unter der damaligen CDU-Regierung weniger Polizisten ausgebildet worden sind, als in den Ruhestand gegangen waren. „Keiner könnte behaupten, dass die Zahlen der Pensionierungen und Eintritte in den Ruhestand nicht bekannt gewesen seien“, so Kirstein.
Source: GdP

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>