Monat: Juni 2020

App „Beihilfe Bund“: Bescheide können bald online abgerufen werden

Über den genauen Zeitpunkt wird das Bundesverwaltungsamt (BVA), das die App bereitstellt, die Nutzerinnen und Nutzer zeitnah informieren. Diese können dann nicht nur wie bisher über die App „Beihilfe Bund“ ihre Anträge stellen, sondern dort auch die entsprechenden Bescheide erhalten. Der Postweg kann damit entfallen, die Vorteile bezüglich Kosten und Geschwindigkeit liegen auf der Hand. […]

Dauerbaustelle „Gleichstellung“ endlich fertig stellen

"In den anstehenden Tarifverhandlungen wird es auch genau darum gehen müssen“, bekräftigten dbb Chef Ulrich Silberbach und die neugewählte Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, Milanie Hengst, am 29. Juni 2020 auf der Sitzung der Hauptversammlung der dbb bundesfrauenvertretung in Bonn.    „Die Entwicklung der Infektionszahlen zeigt, dass das Pandemiegeschehen noch lange nicht beendet ist. Die Kolleginnen […]

Führungswechsel nach über 20 Jahren: Milanie Hengst führt dbb frauen

Die Nachwahlen fanden im Rahmen der Sitzung der Hauptversammlung am 28. Juni 2020 in Bonn statt. Aufgrund der Corona-Krise war der ursprünglich für 29. April 2020 geplante dbb bundesfrauenkongress, auf dem turnusgemäß eine neue Geschäftsführung gewählt werden sollte, abgesagt worden. Beides soll voraussichtlich 2021 stattfinden.   „Ich bin überwältigt von dem großen Vertrauen der weiblichen […]

Staatshilfe für Ausbildungsbetriebe kommt gerade noch rechtzeitig

„Wir können uns nicht einerseits gebetsmühlenartig über den Fachkräftemangel beklagen, andererseits aber sehenden Auges ins Unglück rennen, indem wir die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Ausbildungsmarkt ignorieren. Fakt ist, dass sich die Unternehmen neben einem ohnehin schon angespannten Lehrstellenmarkt nun auch noch mit den Unsicherheiten über die weitere wirtschaftliche Entwicklung konfrontiert sehen“, sagte der dbb […]

GdP-Vize im ARD-"MOMA" — Radek: Eine starke Polizei ist noch kein Polizeistaat —

Die Politik müsse polizeiliches Handeln für die Bürger transparenter darstellen, sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek am Dienstag im ARD-„Morgenmagazin“. Mit weiter andauernden Corona-Maßnahmen schwinde in der Bevölkerung zunehmend das Verständnis für die Polizei und schlage mitunter um in Aggressivität. Die Respektlosigkeit gegenüber der Polizei, Rettungsdiensten und der Feuerwehr halte seit einigen Jahren an. „Durch […]

Silberbach: Die Gewalt ist unerträglich

„Die Gewalt ist unerträglich und wird schlimmer“, sagte Silberbach am 23. Juni 2020, dem Internationalen Tag des öffentlichen Dienstes. „Natürlich sind die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten besonders gefährdet. Aber auch in anderen Verwaltungen, etwa in Bürger- und Finanzämtern sowie Jobcentern, hat es in den letzten Jahren immer wieder schlimme Übergriffe auf Beschäftigte gegeben […]

Gewaltsame Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt — GdP Baden-Württemberg: Nicht nur Angriff auf Polizeibeschäftigte, sondern auch auf den Rechtsstaat —

Schockiert und mit völligem Unverständnis hat die GdP Baden-Württemberg auf die Vorkommnisse von vergangener Nacht in Stuttgart reagiert. Nach ersten Erkenntnissen haben sich mehrere Hundert Menschen in Kleingruppen zusammengerottet und sind gewaltsam und plündernd durch die Innenstadt von Stuttgart gezogen. Dabei kam es auch zu massiven Ausschreitungen gegen eingesetzte Kolleginnen und Kollegen. Mehrere Einsatzkräfte wurden […]

Innenministerkonferenz: GdP begrüßt „Erfurter Erklärung“ — Radek: Minister müssen Bekenntnis für die Polizei nachhaltig mit Leben erfüllen —

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt das Bekenntnis der Innenministerkonferenz (IMK) zu den Polizeien und ihren mehr als 300.000 Beschäftigten hierzulande. In ihrer „Erfurter Erklärung“ hätten die Innenminister und -senatoren eine zutreffendes Bild der Polizeien gezeichnet und sich gegenüber Pauschalisierungen zu vermeintlicher Polizeigewalt deutlich vor die Kolleginnen und Kollegen gestellt, betonte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg […]

Silberbach: Inflationsausgleich reicht nicht

"Wir sind nicht naiv", sagte der dbb Bundesvorsitzende dem Magazin "Wirtschaftswoche" am 18. Juni 2020 mit Blick auf die finanziellen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie für die öffentlichen Haushalte. "Es bleibt aber dabei, dass die Beschäftigten ein Anrecht auf Teilhabe an der allgemeinen Einkommensentwicklung haben. Und der Fachkräftemangel in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes ist ja auch […]

dbb jugend enttäuscht über Arbeitgeber – "Nach dem Klatschen kommt die Klatsche!"

"Dass die Arbeitgeber schon jetzt auf stur schalten und in der aktuellen Krisensituation keinerlei Signale für eine konfliktfreie Verständigung senden, ist ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten, die noch immer bis zum Hals mitten im Corona-Krisenmanagement stecken", kritisierte die dbb jugend Vorsitzende Karoline Herrmann am 18. Juni 2020 in Berlin am Rande der Sitzung der […]