Dritter Verhandlungstermin der Tarifrunde 2019 für die Beschäftigten der Länder — Malchow: Den Unmut der Beschäftigten bringen wir mit an den Verhandlungstisch —

Nach weit über 50 bundesweiten Aktionen und Warnstreiks mit Zehntausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern reisen die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes (öD) am Donnerstag gestärkt und mit glasklarer Erwartungshaltung zum dritten Verhandlungstermin der Länder-Tarifrunde 2019 nach Potsdam. „Die bisherige Verhandlungsstrategie der Arbeitgeber hat bei unseren Kolleginnen und Kollegen für großes Unverständnis und Unmut gesorgt. Die engagierten Aktionen der letzten Wochen dürften der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) eine deutliche Warnung sein. Jetzt muss Butter bei die Fische gegeben und nach zwei absolvierten Verhandlungsrunden ohne Angebot endlich eine verhandlungsfähige Offerte auf den Tisch gelegt werden“, betonte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, am Mittwoch in Berlin.
Source: GdP

Hinterlasse eine Antwort