Warnstreik und Demonstration am 25.11.2021 in Düsseldorf

Wir fordern:

  • Erhöhung der Tabellenentgelte um 5 %, mindestens 150 Euro (Beschäftigte im Gesundheitswesen mindestens 300 Euro)
  • Erhöhung der Azubi-/Studierenden-/Praktikanten-Entgelte um 100 Euro
  • Laufzeit 12 Monate
  • Wiederinkraftsetzen der Azubi-Übernahme-Regelung

Wir rufen alle Beschäftigten im Landesdienst in Nordrhein-Westfalen zu einem ganztägigen Warnstreik auf!

 

Wir treffen uns am 25.11.2021,

ab 10:00 Uhr (dbb-Auftaktkundgebung ab ca. 11:00 Uhr),

in Düsseldorf, Jägerhofstraße, vor dem Finanzministerium.

Danach demonstrieren wir mit den DGB-Gewerkschaften zum Landtag (Abschlusskundgebung ab ca. 13:00 Uhr).

 

Weiterhin erwarten wir:

  • Verhandlungen zur Übernahme weiterer struktureller Verbesserungen bei der Eingruppierung, insbesondere der stufengleichen Höhergruppierung.
  • Einrichtung eines Verhandlungstisches für das Gesundheitswesen, insbesondere, zur Erhöhung des Zeitzuschlags bei Wechselschicht-/Schichtarbeit in Krankenhäusern und zur Einführung der dynamischen Zulage für die Beschäftigten der ambulanten und stationären Pflege im Justiz- und Maßregelvollzug.
  • Erfüllung der Verhandlungszusage zur Eingruppierung der Beschäftigten im Straßenbetriebsdienst und Straßenbau.
  • Gewährung eines ÖPNV-Tickets für Azubis und Studierende/Praktikanten.
  • Verhandlungsverpflichtung über einen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte.
  • zeitgleiche und systemgerechte Übertragung des Verhandlungsergebnisses auf die Beamten sowie Versorgungsempfänger der Länder und Kommunen.

Die betroffenen Landes- und Kommunalbeamten haben zwar kein Streikrecht. Sie sollen aber unsere Forderungen in ihrer Freizeit bei der Demo unterstützen.

Bitte beachtet stets den Corona-Abstand von mindestens 1,5 m und tragt die gesamte Zeit eine medizinische oder FFP2-Maske. Danke!

Source: DBB-NRW

Kommentar hinterlassen