Kategorie: DBB

Erste Fortschritte bei Entgeltordnung für Autobahn GmbH des Bundes

„Wir haben viel geschafft“, fasste dbb Verhandlungsführer Volker Geyer, stellvertretender Bundesvorsitzender und Fachvorstand für Tarifpolitik, zusammen, nachdem die Verhandlungen zur neuen Entgeltordnungen zwischenzeitlich kurz vor dem Abbruch gestanden hatten. Nach einem zähen und schwierigen Auftakt hatte die Arbeitgeberseite dann ein Angebot vorgelegt, das auf die grundlegenden dbb Forderungen zur Eingruppierung einging: Ausgebildete Straßenwärter ebenso wie […]

Proteste in Sachsen verstärkt

„Ob die dritte Runde eine Entscheidung bringt, ist nicht sicher, denn bisher haben die Arbeitgeber wenig Interesse an einem Kompromiss gezeigt und unsere Forderungen nicht nur als zu hoch abgetan, sondern unerfüllbare Gegenforderungen gestellt“, kritisierte dbb Vize und Fachvorstand Tarifpolitik Volker Geyer am 14. Februar in Dresden.   Neben einem verhandlungsfähigen Angebot forderte Geyer, die […]

Schluss mit der Mangelwirtschaft!

„Ob die dritte Runde eine Entscheidung bringt, ist nicht sicher, denn bisher haben die Arbeitgeber wenig Interesse an einem Kompromiss gezeigt und unsere Forderungen nicht nur als zu hoch abgetan, sondern unerfüllbare Gegenforderungen gestellt“, kritisierte dbb Vize und Fachvorstand Tarifpolitik Volker Geyer. Neben einem verhandlungsfähigen Angebot forderte Geyer, die Mangelwirtschaft im öffentlichen Dienst zu beenden: […]

Motiviertes Personal gibt es nicht zum Nulltarif

In Leipzig gingen rund 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes auf die Straße. dbb Chef Ulrich Silberbach untermauerte den Anspruch der Kolleginnen und Kollegen auf Teilhabe an der allgemeinen Einkommensentwicklung und verwies auf den Bezahlungsabstand zum Bund: „Die Bedürfnisse der Beschäftigten der Länder sind keine anderen als die derjenigen in den Kommunen und beim […]

Öffentlicher Dienst: Arbeitgeber mauern – Verhandlungen vertagt

Gewerkschaften und Arbeitgeber vertagten sich ergebnislos auf den 28. Februar 2019. „Es ist, als ob in den Ländern zwei Paralleluniversen existieren. In dem einen Universum suchen die Länder händeringend ausgebildete Lehrkräfte, finden keine Pflegekräfte, brauchen Polizisten und würden Ingenieure am liebsten kurzfristig bei amazon bestellen. Im anderen Universum, dessen Zentrum hier in Potsdam zu liegen […]

Eigenthaler: Einstimmigkeitsgebot in Steuerfragen schadet

„Den Mitgliedstaaten entgehen durch Steuerbetrug und durch aggressive Steuervermeidung Einnahmen in hundertfacher Milliardenhöhe. Leider blockieren einige Mitgliedsstaaten jeden Fortschritt im Rat der Europäischen Union. Das ist nicht länger hinnehmbar. Deshalb ist es richtig, wenn hier in Zukunft mit qualifizierter Mehrheit entschieden wird“, so Eigenthaler. Die aggressive Steuerplanung einiger Mitgliedstaaten zu Lasten anderer verzerre zudem den […]

Einkommensverhandlungen Öffentlicher Dienst: Alle Karten auf den Tisch!

In der aktuellen Lage, so der dbb Chef weiter, brauche Deutschland einen funktions- und leistungsfähigen öffentlichen Dienst und keine langen Tarifauseinandersetzungen: „Allein die Länder haben im vergangenen Jahr einen Haushaltsüberschuss von 7,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Jetzt ist nicht die Zeit, weitere Sparrunden zu fahren, sondern den öffentlichen Dienst zu stärken, die Beschäftigten zu motivieren und […]

Mahnwache vor Dienstsitz von Finanzsenator Kollatz

Die Beschäftigten – hier überwiegend aus dem Bereich der Sozialen Arbeit – haben damit ihre Forderungen in der Einkommensrunde für den öffentlichen Dienst der Länder unterstrichen: Sie wollen sechs Prozent mehr Einkommen, mindestens aber 200 Euro. Berlins Finanzsenator Kollatz ist als Vorstandsvorsitzender der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) oberster Arbeitgebervertreter in dem Tarifkonflikt und hat die […]

dbb unterstützt „Klischeefrei“

Die Initiative Klischeefrei ist ein Netzwerk von über 130 Institutionen, Verbänden und Gewerkschaften, mit dem Fachwissen bündelt und Verantwortliche verschiedenster Organisationen dabei unterstützt werden sollen, jungen Menschen eine individuelle Berufs- und Studienwahl zu ermöglichen – frei von Geschlechterklischees. Zielgruppen sind alle am Berufswahlprozess beteiligten Institutionen – angefangen bei Einrichtungen der Frühen Bildung, Schulen und Hochschulen, […]