GdP vor Ort: KLE-Training und Symposium —

Komplexe lebensbedrohliche Einsatzlagen (KLE) ist ein wichtiges Thema, das inzwischen bei allen Polizeien von Bund und Ländern angekommen ist. Das wurde bei dem Symposium KLE in Fuldatal deutlich. Dort lauschten rund 250 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Polizeien aus dem In- und Ausland den ReferentInnen aus Polizei (z.B. auch aus Frankreich und Belgien), Rettungsdienst und Seelsorge, die […]

Zweitägiger GdP-Seniorentag in Potsdam — Bundesvorsitzender Malchow hebt hohen Stellenwert der Seniorenarbeit hervor — Vize Radek: „Ihr steht für die Weitergabe von Werten, auf denen unsere Verfassung fußt“

Die Seniorenarbeit in der Gewerkschaft der Polizei (GdP) nimmt einen hohen Stellenwert ein. Das betonte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow am Montagnachmittag in Potsdam auf dem ersten auf Bundesebene durchgeführten Seniorinnen- und Seniorentag der GdP, der durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. „Schon recht frühzeitig entwickelte sich in unserer Gewerkschaft ein […]

GdP S-H: Polizei muss Handeln von Regierung und Polizeiführung vertrauen können —

Der Landesvorstand der Gewerkschaft der Polizei hat zehn Tage nach der Landtagswahl seine Erwartungen an eine neue Landesregierung formuliert. Mit Blick auf die laufenden Koalitionsverhandlungen stellte der Geschäftsführende GdP-Landesvorsitzende Torsten Jäger in einem Pressegespräch die in einem Positionspaper zusammengefassten Ergebnisse einer Landesvorstandssitzung in Bad Bramstedt vor. „Die Bürger müssen dem Rechtsstaat und Polizeibeschäftigte dem Handeln […]

dbb fordert mehr Transparenz bei der Lohngestaltung

Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern seien seit Jahren in der freien Wirtschaft und im öffentlichen Dienst Fakt. Derzeit bestehe in Deutschland ein unbereinigter geschlechterspezifischer Lohnunterschied, der so genannte „Gender Pay Gap“, von über 21 Prozent. „Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland damit aktuell einen der hinteren Plätze ein, wobei der erklärbare Teil dieser Lohnlücke hierzulande im Vergleich […]

GdP-Jugend diskutiert mit Politikern: Kaufkraftausgleich für Hochpreisregionen —

Im Rahmen ihrer Kampagne „Ihr braucht uns? Dann tut was! Her mit dem Ausgleich!“ traf sich die Junge Gruppe der GdP Bundespolizei mit Vertretern von CDU/CSU und SPD, um Gespräche über einen Kaufkraftausgleich für Kolleginnen und Kollegen in Hochpreisregionen zu sprechen. Der Jungen Gruppe ist dieses Thema ein besonderes Anliegen, schließlich sind insbesondere Dienst- und […]

SPD-Abgeordnete informieren sich über aktuelle Herausforderungen der Inneren Sicherheit —

In dieser Woche fand auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch ein hochkarätig besetzter umfassender Meinungsaustausch zwischen SPD-Bundestagsabgeordneten und GdP-Vertretern aus Bundespolizei und Bundeskriminalamt statt. Für die SPD nahmen neben Grötsch auch die Abgeordneten Andreas Schwarz, Gerold Reichenbach, Jeannine Pflugradt, Matthias Schmidt, Sabine Dittmar, Bettina Bähr-Losse, Burkhard Lischka (Innenpolit. Sprecher), Susanne Mittag, Martin Gerster und Gabi […]

GdP-Vize bei n-tv zu Anschuldigungen gegen das LKA Berlin im Fall "Amri" — Radek: Durch restlose Aufklärung Vertrauen zurückgewinnen —

Es ein „ungewöhnlicher, jedoch ein konsequenter Vorgang“, dass Berlins Innensenator Andreas Geisel Ermittlungen gegen das Landeskriminalamt der Hauptpolizei eingeleitet habe, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, in einem Interview mit dem Nachrichtensender n-tv am Donnerstagmorgen in Köln. Geisel hatte am Mittwochabend darüber informiert, dass Ermittler Pannen im Fall Anis Amri […]

Fußballgewalt wird nicht mit dem Taschenrechner bekämpft! —

Berlin. Gewalttaten rund um das Fußballgeschehen werden der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zufolge nicht durch das Versenden von Kostenrechnungen verhindert. Die gesamte Debatte über die Bezahlung von Polizeieinsätzen bei Profifußballspielen drehe sich um das martialische und selbstgerechte Verhalten einer überschaubar großen Gruppe von Sportgewalttätern, die mit Sicherheit keine Fans des Fußballs seien, betonte der GdP-Bundesvorsitzende […]

Bremer Verwaltungsgericht lehnt Bezahlung von Polizeieinsätzen ab — Malchow: Fußballgewalt wird nicht mit dem Taschenrechner bekämpft —

Gewalttaten rund um das Fußballgeschehen werden der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zufolge nicht durch das Versenden von Kostenrechnungen verhindert. Die gesamte Debatte über die Bezahlung von Polizeieinsätzen bei Profifußballspielen drehe sich um das martialische und selbstgerechte Verhalten einer überschaubar großen Gruppe von Sportgewalttätern, die mit Sicherheit keine Fans des Fußballs seien, betonte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver […]